Und noch einmal...

Veröffentlicht auf von Caroline

ne krurze Info zun Thema Haarefärben.

 

Ich hab seit dem letzen Artikel ein paar e-mails mit ein paar Fragen & Co bekommen. Ich möchte einige mal eben für alle beantworten und euch meine Beweggrüde fürs Färben erläutern :)

 

Unter anderem wollte jemand wissen wie lange ich meine Haare schon färbe und wie lange davon schon selber. Nun es ist so. Ich bin jetzt 17 Jahre alt und mache das schon seit ich 10 bin. Angefangen mi roten Stränchen über lila Stränchen zu blonden Stränchen. Alles beim Friseur. Blonde Stränchen hatte ist ziemlich lange bis ich irgendwann so hell war, dass es mich genervt hat. Ich mag keine blonden Haare, zumindest bei mir. Von da an habe ich angefangen selber zu färben. Anfangs hat mein Brunder mir noch geholfen, da er es selber gemacht hat und weiß wie es geht aber nach und nach hab ichs denn auch alleine hinbekommen. Da war ich ca. 14 Jahre alt. Heißt ich färbe seit 3 Jahren selber.

 Auch kam die Frage auf womit ich gefärbt habe bzw. es nun tue. Das ist ziemlich schnell zu beantworten. Ich habe angefangen mit den Brilliant Diamond Färbungen von Schwarzkopf, die an sich auch ganz gut waren. Allerdings habe ich damit auch nur zwei mal gefärbt weil ich dann auf Ganier umgestiegen bin. Zunächst habe ich eine nicht ganz so agressive Färbung gehabt aber mittlerweile benutze ich die Ganier Naturisse. Diese nutze ich schon sehr lange und bin auch voll zufrieden damit. Sie ist nicht alt zu teuer (ich brauche immer zwei Pakungen) und hält was sie verspricht. Beim färben hat sie auch keinen so beißenden Geruch wie andere Färbungen. Sie deckt auch sehr gut, kann aber naürich auch übergefärbt werden (naja Rot nicht unbedingt).

Ein paar von euch wollten wissen warum ich das mache, es sei ja schließlich schädlich für die Haare und man sollte es sowiso beim Friseur machen lassen. Ja liebe Leute habt ihr denn das Geld dazu ? Ich jedenfalls nicht. Mit dem selber Färben komme ich ziemlich günstig weg, sitze nicht stundenlang beim Frseur und ehrlich gesagt schädigt das meine Haare nicht so extren, wie sie füher geschädigt waren. Da ich zeimlich lange Haare habe würde ich da drei Studen rumsitzen und so geduldig bin ich dann doch nicht :D Ich habe auch Spaß an der Sache und bin innerhalb einer Stunde fertig mit dem Färben. Der Grund warum ich angefangen habe mir die Haare schon so früh färben zu lassen ist ganz einfach. Meine Neturhaarfarbe ist ein (entschludigt für den Ausdruck) Kackbraun. Mit den bloden Stränchen allerdings wurde es halt immer heller und mit persönlich zu hell. Also habe ich angefangen verschiedene Brauntöne zu verwenden bis ich ich dann irgendwann Rot wollte. 4 Monate nachdem ich dann Rot hatte, hatten es dann alle. Das fand ich scheiße desshalb wollt ich wieder braun werden und seit dem sitze ich hier :D

Ob ich es empfelen würde selber zu färben ? Auch wenn mich die Friseure jetzt auch gegen die Wand klatschen würden, würde ich sagen ja. Ich habe guter Erfahrungen damit gamacht und meine Haare sind zwar geschädigt, klar färben ist nicht gut für sie, aber sie sind (durchs färben) bei weiten nicht so kaputt gegangen wie dahmals. Mit etwas Übung kann es jeder und wenn man die für sich richtige Färbung gefunden hat ist es gut. Was ich aber noch dazu sagen muss: Ich färbe NICHT regelmäßig alle 4 Wochen. Es liegen auch mal 5-7 Wochen dazwischen, je nach dem wie ich das Geld über habe ;)

 

Ich hoffe ich konnte euch hiermit ein paar eurer Fragen beantworten und ansonsten einfach ne mail schicken oder sich mal trauen und auch ein Kommentar da lassen ;)

 

http://www.freundin.de/Artikel/788231_cbc726553b.jpg

Veröffentlicht in mein Leben mit Bildern

Kommentiere diesen Post