Chaostag

Veröffentlicht auf von Caroline

Hallo ihr Lieben :)

 

Gestern habe ich wirklich keine Zeit gefunden aber dafür berichte ich euch heute mal ein bisschen von unserem Chaostag.

Hauptziel war es den vom letzem Jahr zu toppen, was auch nicht wirlich schwierig war. Dort haben sie gar ncihts gemacht und waren allen dicht gesoffen. Also das haben wir auf jeden Fall getroppt, da wir vorher besprochen haten, dass wir nichts trinken. Daran hat sich die Merheit auch gehalten.

 

Morgens um 6 Uhr war dann trfeen an der Schule und jeweils 5 Schüler aus jeder Klasse druften rein um die Schule zu verunstalten. Das hat so Spaß gemacht und ich möchte nicht Lehrer gewesen sein an dem Tag. Ic weiß auch nicht wie die ins Lehrerzimmer gekommen sind aber irgendwie scheinen sie es doch geschafft zu haben. Sonst halt das Übliche. Tische und Stühle umschmeißen, aufeinander stapen, Klassenschränke auf den Flur und und und. Dann hieß es erstmal Schule verlassen. Wir haben schon festgestellt, dass es scheiße ist, wen die 10ten die ganze Zeit da rumgammeln also haben wir uns erst gegen 10 Uhr aufm Schwimmhallenparkplatz bei der Schule getroffen. Da dann noch ein bisschn Party gemacht und Auto bejubelt bevor es dann mit Gashupen, Trillerpfeifen, Tröten und allem was lärm macht ins Schulgebäude ging um die kleinen Kinder raus zuholen. Gott war das witzig die genervten Blicke der Lehrer zu sehen. Wir hatten auch zwei Trecker mit Anhängern organisiert, die dann als Bühnen herhalen mussten. Gut es hat wie sich das gehört nicht alles gekklappt aber wir hatten keine Lücken zwischen dirn und auch immer Music an. Müll sammeln zum Schluss hat sich ein bisschen schwieriger gestaltet. Die 5. Klassen haben mitgemacht, da es für sie ja das erste Mal war aber die 8. oder 9. habens natürlich nciht eingesehen. Was hilft da ? Richtig Müllkette :D

 

Nach Abzug aus der Schule gings für mich dann um 5 Uhr weiter, als wir uns mit ein paar Leuten zum Vorglühen fürs Abschlussela getroffen haben. Leider haben wir aufgrund des Schlechten Wetter und auch einiger bockiger Leute es nicht hinbekommen und irgendwo mit allen zu treffen. Gut angeheitert sind wir dann mit dem Taxi gegen 7 zu Mecces gefahren und von da dann die letzten paar Meter in Ela gelaufen. Um 8 dann rein und das was dann los war bleibt dann auch dadrin :D Wir hatten auf jeden Fall viel Spaß und das war wirklich ein einmaliger Abend.

 

Heute morgen um 13.50 bin ich dann auch mal aufgestanden. Ich hab einen ziemlich Musklekater in den Stultern und im Nacken. Wie ich heute erfahren habe kahm das wohl von headbanging...mittlerweile weiß ich auch von was ich wie ein Kettenraucher klang. Was so ein paar mal Humba ausmachen können :D

 

Die volgenden Bilder sind von Leali :)

 

7999_427716677260603_221223995_n.jpg

 

317995_427716357260635_1230737790_n.jpg

 

551774_427716720593932_368501467_n.jpg

Veröffentlicht in mein Leben mit Bildern

Kommentiere diesen Post